ROOT Wochenreport von Dr. Chrsitina Rahm - Zucker & Alkohol

Zucker & Alkohol

Es ist bald Halloween... einer meiner Lieblingsfeiertage!

An diesem Wochenende werden sich die meisten Kinder die Mäuler mit Süßigkeiten vollstopfen und einige Erwachsene werden ein bisschen zu viel vom "Glückssaft" trinken. Halloween ist eine Zeit der Süßigkeiten, der Kostüme und des Spaßes. All der Zucker und Alkohol können jedoch negative Auswirkungen auf den Körper haben und dazu führen, dass man sich träge und unwohl fühlt.

Zucker ist überall. Er ist in unserem Essen, in unseren Getränken und sogar in der Luft, die wir einatmen. Und während ein wenig Zucker in Ordnung ist, kann zu viel Zucker ernste Folgen für unsere Gesundheit haben. Der menschliche Körper ist nicht darauf ausgelegt, große Mengen an Zucker zu verarbeiten. Wenn wir zu viel Zucker zu uns nehmen, kann dies zu einer Reihe von Problemen wie Gewichtszunahme, Diabetes, Entzündungen und sogar Herzkrankheiten führen. Zucker enthält viele Kalorien, und der Verzehr von zu vielen Kalorien kann dazu führen, dass man überflüssige Pfunde ansetzt. Werden zuckerhaltige Lebensmittel oder Getränke zu sich genommen, steigt der Blutzuckerspiegel in die Höhe, und der Körper schüttet Insulin aus, um diesen Spiegel wieder zu senken.

Zucker und Alkohol haben mehrere negative Auswirkungen auf den Körper, darunter ein erhöhtes Diabetesrisiko, Gewichtszunahme und Leberschäden (ich spreche hier von langfristigem Konsum von beidem...) Sowohl Zucker als auch Alkohol können auch zu einer Beeinträchtigung der kognitiven Fähigkeiten sowie zu Stimmungsschwankungen wie Reizbarkeit und Depression führen. Alkohol kann zu Dehydrierung und anderen negativen Auswirkungen auf das Verdauungssystem führen. Letztlich kann sich ein zu hoher Zucker- oder Alkoholkonsum nachteilig auf die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden auswirken.

Es ist wichtig, Lebensmittel mit hohem Zuckergehalt zu vermeiden und stattdessen Vollwertkost zu wählen. Konzentriere dich auf den Verzehr gesunder, nährstoffreicher Lebensmittel. Dazu gehören Obst und Gemüse sowie mageres Eiweiß wie Huhn oder Fisch. Ein regelmäßiger Verzehr dieser Lebensmittel kann zu einer gesunden Verdauung beitragen und dem Körper die Nährstoffe liefern, die er braucht, um richtig zu funktionieren. Wenn du außerdem mehr Ballaststoffe in deine Ernährung aufnimmst, kann dies zu einer gesunden Verdauung beitragen und dein Energielevel den ganzen Tag über stabil halten.

Es ist eine gute Idee, den ganzen Tag über viel Wasser zu trinken. So können Giftstoffe aus deinem Körper ausgeschwemmt werden und du bleibst hydriert. Du kannst auch entgiftende Zutaten wie Zitrone oder Ingwer in dein Wasser geben, um einen zusätzlichen Schub zu erhalten. Wenn du dich nach einer durchzechten Nacht und zuckerhaltigen Leckereien besonders träge oder erschöpft fühlst, kannst du auch überlegen, ob du nicht etwas sanfte Bewegung in deine Routine einbauen solltest. Ein kurzer Spaziergang oder eine leichte Yogastunde können dir helfen, dein Energieniveau zu steigern und ein Gefühl von Wohlbefinden und Entspannung zu erzeugen.

ROOT hilft dir dabei! Nach einer durchzechten Nacht mit viel Alkohol oder Zucker kann das Trinity, bestehend aus Zero-In, Clean Slate und Restore, helfen. Mit Zero-In kann du den Gehirnnebel oder die Kopfschmerzen bekämpfen, die am nächsten Tag nach einem übermäßigen Alkoholgenuss auftreten können. Alkohol und Zucker enthalten so viele Giftstoffe, dass die Einnahme eines Tropfens von Clean Slate dir oder deinem Kind helfen kann, diese unerwünschten Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Restore hilft, einen undichten Darm zu bekämpfen und zu reparieren und steigert deine Energie. Es kann helfen, den Stoffwechsel am nächsten Tag anzukurbeln und Entzündungen im Körper zu reduzieren. ROOT's Relive Greens kann ebenfalls helfen, da diese Mischung aus Ballaststoffen, Probiotika und dunklem Blattgemüse besteht. Es hat sich gezeigt, dass ballaststoffreiches Gemüse wie Grünkohl und Spinat bei Magenverstimmungen hilft.

An alle, die Halloween feiern, und auch an diejenigen, die es nicht feiern... Denkt daran: habt immer Spaß und seid sicher.

Mit Liebe und Licht

Dr. Christina Rahm