Die positiven Eigenschaften, die dem lange Zeit unbekanntem Cannabinoid Cannabinol zugeschrieben werden, machen es zu einem gefragten Mittel, das sich gesundheitsförderlich auf den Körper und die Psyche auswirken kann. Großer Beliebtheit erfreuen sich hochwertige CBN Öle von Walgenbach aus kontrolliertem Hanfanbau in reinster Bio-Qualität. Wie das bekanntere Cannabinoid Cannabidiol (CBD) besitzt auch CBN keine berauschende Wirkung.

Neue Perspektiven für gestresste Menschen

Viele Menschen leiden in unserer schnelllebigen Zeit unter gesundheitlichen Problemen. Stress, Druck und Schlafmangel beeinträchtigen das körperliche und psychische Wohlempfinden. Es fällt schwer, abzuschalten und im Augenblick zu leben. Bei einem engen beruflichen Terminplan und einer Vielzahl privater Verpflichtungen bleibt nur wenig Zeit, um sich stresslindernde Entspannungstechniken anzueignen und regelmäßig zu relaxen. Die situationsbezogene oder regelmäßige Anwendung von CBN Öle soll extrem beruhigend wirken und einen guten Schlaf fördern. Sobald spürbare Stress-Symptome gelindert werden, kann sich der Körper erholen und neue Kraft tanken. Die Resilienz und körperliche Leistungsfähigkeit nehmen zu.

Unkomplizierte Anwendung von Bio-CBN Öle

Wie CBD werden CBN entzündungshemmende, krampflösende und angstlösende Eigenschaften zugeordnet. Die Einnahme ist unkompliziert. Analog zu homöopathischen Arzneimitteln sollte man einige Tropfen des CBN Öls unter die Zunge träufeln und nach einer Wirkzeit von rund zwei Minuten schlucken. Über die empfindliche Mundschleimhaut können die wertvollen Inhaltsstoffe besonders leicht von Körper aufgenommen werden. Die Wirkung setzt - im Vergleich zu einem sofortigen Schlucken - bedeutend schneller ein. Die einfache Dosierung sowie der natürliche und milde Geschmack, ermöglichen die Einnahme von CBN Öl an jedem beliebigen Ort.

Potenzielle therapeutische Effekte von CBN

Menschen, die unter schwerwiegenden Erkrankungen leiden, können durch die Einnahme von CBN ein Plus an Lebensqualität gewinnen. Neue medizinische Studien liefern erste Nachweise, dass CBN die Funktion eines Anti-Asthmatikums hat. Anorexie-Patienten, die therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen, profitieren von der appetitanregenden sowie Übelkeit und Erbrechen reduzierenden Wirkung, die sowohl CBN als auch CBD zugeordnet werden. Schlägt das CBN in gewünschter Weise an, fühlen sich Betroffene um ein Vielfaches wohler. Das antibakteriell wirkende CBN soll zudem geschwächte Körper im Kampf gegen Keime unterstützen - auch Antibiotika-resistente Stämme. Aktuell laufen weltweit Studien, die - basierend auf einer soliden Datenbasis - die Wirkweise von CBN erforschen. Es bleibt spannend abzuwarten, welche neuen Erkenntnisse Ärzte und Forscher gewinnen.

Häufig gestellte Fragen - FAQ

  1. Was ist CBN?

    Die Abkürzung CBN steht für "Cannabinol". Jenes zählt zu den Cannabinoiden, zu denen auch THC und CBD gehören. Gewonnen wird das CBN durch die Extraktion von der Cannabispflanze. Durch Interaktion mit den Rezeptoren des menschlichen Körpers entfaltet das CBN seine Wirkung. In sehr geringem Maße kann es theoretisch Einfluss auf die Psyche nehmen. Als Entdecker von CBN gelten Thomas Wood, W.T.Spivey sowie Thomas Easterfield, die CBN im Jahre 1899 erstmals aus der Cannabispflanze isolierten. Obwohl die Popularität von CBN deutlich geringer als die von CBD und THC ist, wurde CBN als erstes der drei Cannabinoide entdeckt. Die Entdeckung von CBD geschah gut 40 Jahre danach (1942); zwischen der Entdeckung von CBN und THC liegen sogar 65 Jahre (1964). Aktuell ist noch recht wenig über CBN bekannt, jedoch sind die Erfahrungen vieler Anwender sehr vielversprechend.
  2. Welche Wirkung hat CBN?

    CBN besitzt zahlreiche Wirkungen. Es kann Entzündungen hemmen, Schmerzen lindern, für besseren Schlaf sorgen und vermutlich als Antibiotikum fungieren. Cannabinoide haben auf jeden Körper eine unterschiedliche Wirkung. Erfreulicherweise besitzen Cannabinoide keine ernsthaften Nebenwirkungen. In Kombination mit CBD können bestimmte Wirkungsweisen verstärkt werden.
  3. Wie wird CBN hergestellt?

    Konträr zu THC wird CBN nicht unmittelbar von der Cannabispflanze produziert. Stattdessen erzeugt das THC, welches zuvor von der Cannabispflanze hergestellt wurde, das Cannabinoid. CBN ist demnach ein sogenannter Metabolit, also ein Abbauprodukt aus THC. Jedoch enthält die Cannabispflanze nur sehr wenig THC, da der in der EU erlaubte THC-Wert von 0,2% nicht überschritten werden darf.
  4. Kann man CBN legal kaufen?

    Ja, Du kannst CBN in Deutschland und in der EU legal erwerben. Bitte beachte, dass CBN im außereuropäischen Ausland verboten sein kann. CBN wird gerade in Asien nicht differenziert betrachtet, sondern als Abbauprodukt von THC ebenfalls als Betäubungsmittel und somit ungerechtfertigt als Droge eingestuft.
  5. Wie kann man CBN richtig einnehmen?

    CBN ist in den meisten Fällen als Öl erhältlich. Um das CBN-Öl einzunehmen, lässt Du es mit der Pipette einfach direkt unter Deine Zunge tropfen. Nach 1-2 Minuten kannst Du das Öl dann runterschlucken. So kann es über die Schleimhäute am schnellsten wirken. CBN-Isolate sind gut geeignet, um sie vor der Einnahme mit Lebensmitteln zu vermischen.
  6. Wie steht es mit der Forschung zu CBN?

    Derzeit befindet sich die Forschung zu CBN noch im Frühmodus. Jedoch legen die vorhandenen Studien nahe, dass der Konsum von CBN den menschlichen Körper in mehreren Aspekten positiv sehr beeinträchtigen kann.
  7. Was ist der Unterschied zw. CBN und CBD?

    • Obwohl CBD und CBN einiges gemeinsam haben, unterscheiden sie sich doch auch in mehrfacher Hinsicht.
  8. Eigenschaften, die CBD und CBN gemeinsam haben:
    • Beide helfen dabei, einen guten Schlaf zu fördern
    • Sie lindern und entspannen den Körper
    • Sie visieren Cannabinoid-Rezeptoren an
    • Sie lösen mentale Spannungen
    • Nicht-psychotrop
  9. Eigenschaften, die nur CBD beinhaltet:
    • CBDA bildet sich in lebenden Pflanzen durch enzymatische Reaktionen und decarboxyliert unter Hitze- oder Lichteinwirkung zu CBD
    • Stärker erforscht und besser verstanden
    • Erhöht den Endocannabinoid-Spiegel des Körpers
    • Unterstützt geistige Wachsamkeit
  10. Eigenschaften, die nur CBN aufweist:
    • Kein Bestandteil von Cannabis sondern ein Abbauprodukt aus THC
    • Eher entspannend als belebend
    • Weit weniger erforscht
    • Kann bei Einnahme großer Mengen sedierend wirken
  11. Welche Wirkung hat CBN auf den Schlaf?

    CBN kann für Entspannung sorgen und Schlafstörungen auf natürliche Weise lindern. Der Schlaf erhält nicht nur eine bessere Qualität, sondern dauert laut vielen Erfahrungsberichten auch länger an. Somit ist CBN eine mögliche Alternative zu herkömmlichen Schlafmedikamenten.
  12. Wie wirkt CBN auf den Augendruck?

    Womöglich führt die Einnahme von CBN zu einer Reduzierung des Augendrucks. Diese Annahme basiert auf zwei entsprechenden Studien. Allerdings waren bei der einen Studie Kaninchen die Probanden und bei der anderen Studie Katzen. Ob CBN den Augendruck von Personen tatsächlich verringern kann, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch unklar. Zukünftig wird dies weiter erforscht werden. Hoher Augendruck kann schnell zu einer Erkrankung am Grünen Star führen. Sollte CBN tatsächlich den Augendruck reduzieren, wäre das Risiko für ein Glaukom minimiert.

Vorteile Gründe für CBN

  • Mögliche Wachstumshemmung von Tumorzellen
  • Mögliche antibakterielle Wirkung
  • CBN soll appetitanregend sein
  • CBN soll den Schlaf fördern
  • CBN kann schmerzlindernd wirken
  • CBN kann Krämpfen vorbeugen

Mögliche gesundheitliche Effekte der unterschiedlichen Cannabinoide

  CBD CBN CBC CBG
schmerzlindernd
entzündungshemmend  
unterdrückt den Appetit        
stimuliert den Appetit    
gegen Übelkeit und erbrechen      
angstlösend      
entkrampfend , reduziert Krampfanfälle    
unterdrückt Muskelspasmen    
schlaffördernd    
senkt den Blutzuckerspiegel      
verhindert die Degeneration des Nervensystems      
unterstützt die Behandlung bei Schuppenpflechte      
reduziert das Risiko der Arterienverkalkung      
wirkt antibakteriell
fördert die Behandlung bei Pilzinfektionen      
hemmt das Tumor-/Krebszellenwachstum
fördert das Knochenwachstum  
* die Effekte wurden nicht von Walgenbach evaluiert sondern beruhen auf Erfahrungswerten

Flyer Download

Flyer_CBN.pdf (38 KB)